Glasverbindungsprofile

Architektur und Design auf Glasbasis haben sich im vergangenen Jahrzehnt rasant entwickelt - sichtbar wird diese Tendenz in einer Reihe repräsentativer Gebäude, die verschiedene Arten von Verglasungen und gläserne Abtrennungen aufweisen. Die vermehrte Nachfrage nach gläsernen Raumteilungselementen hat zu einer Minimalisierung und Rationalisierung der bestehenden Systeme geführt. Die Anschlusselemente bieten eine Alternative zu Silikon und halten die Verbindungslinien zwischen den Gläsern so unauffällig wie möglich. Das attraktive äußere Erscheinungsbild geht Hand in Hand mit einer verbesserten UV-Stabilität.