Bohle sponsert Europameister

Monatelang haben die Bohlebots, die Roboter-Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums Haan, auf dieses Event hingearbeitet: die Europameisterschaft im Robocup Soccer im italienischen Montesilvano. Die Trainingseinheiten finden in den Räumlichkeiten der Bohle AG in Haan statt. Dort bauen, programmieren und entwickeln die Schülerinnen und Schüler bereits seit mehreren Jahren erfolgreich ihre Roboter.

 

„Bohle ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und engagiert sich als Ausbildungsbetrieb stark für den Nachwuchs in der Region“, sagt Arne Klöfkorn, Vorstand Marketing und Vertrieb bei der Bohle AG, der sich mit den Bohlebots über den neu errungenen Titel freut. „Bei den Bohlebots erlernen die Schüler nicht nur Robotik, sondern auch Teamwork, Engagement und Durchhaltevermögen. Wir schätzen dieses Projekt daher sehr und drücken die Daumen für die anstehende Weltmeisterschaft.“ Rund ein Drittel der 700 Schüler des Haaner Gymnasiums belegt das Wahlfach Robotik.

 

Beim Robocup Soccer treten ein bis zwei Roboter pro Team an und müssen während eines Spiels vollständig autonom den Ball ins gegnerische Tor befördern. Schon bei ersten Freundschaftsspielen im Januar 2018 zeigte sich, dass die Bohlebots ganz vorne mitspielen. So wurden sie zunächst im Februar das fünfte Mal in Folge Westdeutscher Meister und marschierten danach geradewegs durch zur Teilnahme an der Europameisterschaft. Dort traten über 500 Schüler aus 14 Nationen an.